PAD beim Aircargoclub Deutschland

Paderborn-Lippstadt Airport diskutiert beim Aircargoclub Deutschland über Luftfracht an Regionalflughäfen

 

Frankfurt am Main, 12. April 2017 - Deutsche Regionalflughäfen bieten Potenziale für das Frachtgeschäft - vor allem bei Charterflügen - denn sie können im Gegensatz zu den großen Drehscheiben häufig mit größerer Flexibilität und dediziertem Service punkten. Dennoch werden die meisten Frachtströme in Deutschland immer noch an den großen Standorten, abgefertigt. Die Vor- und Nachteile erörterten Luftfrachtexperten auf einer Podiumsdiskussion des Aircargo Clubs Deutschland (ACD) am Dienstag in Frankfurt am Main.

 

„Wir wollen in Zukunft das Luftfrachtgeschäft noch weiter ausbauen", sagt Klaus Marx, Vice President Sales and Marketing am Flughafen Paderborn-Lippstadt. Allerdings könne eine solche Entwicklung nicht über Nacht vollzogen werden. Flughäfen müssten kundenorientiert, flexibel und verlässlich handeln, um sich am Markt neben den großen Playern etablieren zu können.

 

Im Gegensatz zu den Hubs sind die Verfahren für die Charterflüge bei den deutschen Regionalflughäfen jedoch häufig besser planbar. Michael Roll, Verkaufsleiter Deutschland beim Flugzeugcharterspezialisten Chapman Freeborn, stellt bei der ACD-Podiumsdiskussion die Leistungsfähigkeit kleinerer Standorte heraus: „Regionalflughäfen werden für unser Frachtchartergeschäft immer wichtiger. Abseits der großen Hubs können wir flexibler, schneller und effizienter arbeiten."

 

Ralph Beisel, Hauptgeschäftsführer des Flughafenverbands ADV: „Auch für die Regionalflughäfen sind Frachtcharter ein lohnendes Geschäft. Luftfracht ist eine attraktive Nische und bereits heute sind vielerorts die entsprechenden Voraussetzungen vorhanden."

 

 


Bildunterschrift (v.l.n.r.): Axel Losansky (Abteilungsleiter Betrieb, Luftfahrtbundesamt), Erwin Maruhn (Redakteur, DVZ), Klaus Marx (Head of Business Development Cargo, Paderborn-Lippstadt Airport), Mathias Jakobi (amtierender Präsident, ACD), Jörg Straube (Referatsleiter Genehmigungen Luftfahrtunternehmungen/Einflugerlaubnisse/Rechtsangelegenheiten, Luftfahrtbundesamt), Michael Roll (Verkaufsleiter Deutschland, Chapmann Freeborn), Ralph Beisel (Hauptgeschäftsführer, Flughafenverband ADV)

 

Quelle: Pressemitteilung ACD

 

zurück