Neue Stromtankstelle am Airport

 

Nachhaltigkeit am Flughafen:Paderborn-Lippstadt Airport nimmt E-Ladesäule in Betrieb

 

21. April 2017 - Am Paderborn-Lippstadt Airport können Elektroautos ab sofort an einer Ladesäule „auftanken". Die neue Stromtankstelle befindet sich auf dem Parkplatz P1 direkt vor dem Terminal. Die Inbetriebnahme der Ladestation gehört zu einer Reihe von Maßnahmen zur Förderung der Elektromobilität am Heimathafen. So wurden beispielsweise im vergangenen Jahr Diesel-betriebene Fluggastbrücken durch elektrische ersetzt.


Die E-Ladesäule am PAD verfügt über einen Ladepunkt mit einer Leistung von 22 kW. Damit dauert das Aufladen eines Elektroautos lediglich ein bis zwei Stunden. Die Autorisierung findet über die Smartphone App Plugsurfing statt. Die für Android und iOS verfügbare App ist mit den größten Ladenetzwerken in ganz Europa verbunden und gewährleistet ein sicheres System zur Bezahlung.


„Die E-Ladesäule ermöglicht es zum einen unseren Passagieren und Besuchern, die bereits ein Elektroauto fahren, bei uns aufzuladen. Zum anderen verbessert der Standort am Airport - einem Mobilitätsknotenpunkt der Region - die Ladeinfrastruktur und trägt damit dazu bei, die Elektromobilität zu fördern", sagt Dr. Marc Cezanne, Geschäftsführer der Paderborn-Lippstadt GmbH.


Im Rahmen des Nachhaltigkeitskonzepts des Flughafens wurde bereits in den vergangenen Jahren eine Vielzahl der am Airport eingesetzten Fahrzeuge auf elektrischen Antrieb umgestellt. Neben den Fluggastbrücken und den Gepäck-Schleppern zählen dazu auch Gepäckförderbänder, die den Mitarbeitern zudem eine schonendere Be- und Entladung der Flugzeuge erlauben.

 

 

Bildunterzeile (v.l.n.r.):

Dr. Marc Cezanne, Geschäftsführer der Flughafen Paderborn/Lippstadt GmbH; Susanne Wolf, Betriebsleiterin Paderborn bei Markötter Automobile; Matthias Fleige, Referent für Umwelt- Qualitäts- und Sicherheitsmanagement am Flughafen und Roland Hüser, Prokurist und kaufm. Leiter der Flughafen Paderborn/Lippstadt GmbH

 

zurück