Notfallübung - Phönix 2011 -

 

Samstag, 19. November 2011

 

Mehr als 1200 Teilnehmer übten Großeinsatz am Paderborn-Lippstadt Airport

 

Der Paderborn-Lippstadt Airport hat - wie für alle internationalen Verkehrsflughäfen vorgeschrieben - in regelmäßigen Abständen eine Flughafenübung durchzuführen, um die Zusammenarbeit aller beteiligten Organisationen und Behörden zu trainieren.

 

Vor diesem Hintergrund fand am Samstag - 19.11.2011 - die Notfallübung Phönix 2011 mit folgendem Szenario einer großen Schadenskategorie statt:


Mehr als 1200 Teilnehmer übten einen Flugunfall, bei dem eine Maschine aus Palma de Mallorca kommend nach einem Ausfall des Triebwerks durch Vogelschlag aus geringer Höhe abstürzte und auf der Landebahn in mehrere Teile zerbrach. Nach dem Aufprall geriet auslaufender Treibstoff in Brand. Von den Insassen der Maschine wurden in der Notfallübung 40 Personen schwer- bzw. leicht verletzt und 10 Personen getötet.


Um ein möglichst realistisches Bild der Unfallsituation zu bieten, haben rund 120 Unfalldarsteller entsprechend der Szenario Vorgaben agiert, darunter die Jugendfeuerwehren aus Haaren, Helmern und Fürstenberg. Sie wurden vor Ort in einer sogenannten „strukturierten Patientenablage" durch Rettungskräfte und Notärzte versorgt.


Erstmalig am Paderborn-Lippstadt Airport geübt wurde die gemeinsame Personenbetreuung unterschiedlicher Betreuungskomponenten bestehend aus der Notfallseelsorge/Notfallbegleitung OWL, dem Betreuungsteam der Airline TUIfly und TUI Deutschland, dem Care-Team am Paderborn-Lippstadt Airport und Betreuungsmaßnahmen durch die Polizei.


Als erstes Resümee kurz nach der Übung äußerten sich alle Beteiligten sehr zufrieden. Gute Ergebnisse und Erkenntnisse - auch für die Zukunft - wurden erzielt. Alle Teilnehmer haben während des Einsatzes gezeigt, dass sie zielgerichtet, sehr konzentriert und lösungsorientiert an diese Notfallübung herangegangen sind.


Während der gesamten Übung lief der normale Flughafenbetrieb weiter. Die Übung - Phönix 2011 - hat nicht zu Beeinträchtigungen im regulären Flugverkehr geführt.

 

Der Paderborn-Lippstadt Airport dankt allen Teilnehmern herzlich!

 

zurück