Barrierefreies Reisen

Information für Menschen mit eingeschränkter Mobilität (PRM, Persons with reduced Mobility)

 

  

 

 

Gern möchten wir Ihnen als Flugreisende mit eingeschränkter Mobilität den Aufenthalt am Flughafen so kundenfreundlich und angenehm wie möglich machen und geben Ihnen bereits vor Ihrer Reise einen kurzen Überblick der Serviceleistungen.

Hinweis

Alle Check-in Schalter, Sicherheitskontrollen und Warteräume befinden sich im Erdgeschoss des Fluggastgebäudes. Für den Besuch der Reisebüros im Obergeschoss steht Ihnen mitten im Terminal ein rollstuhlgerechter Aufzug zur Verfügung.

 

Anmeldung vor der Flugreise
In jedem Fall ist es wichtig für behinderte Flugreisende und Flugreisende mit eingeschränkter Mobilität, die gewünschte Hilfestellung bereits bei der Buchung anzugeben oder mindestens 48 Stunden vor Reiseantritt bei der Fluggesellschaft oder Ihrem Reisebüro anzumelden.


Begleitung am Flughafen für Alleinreisende

Sofern Sie die benötigte Hilfestellung bereits bei Ihrer Buchung angegeben haben, wird die Fluggesellschaft die erforderlichen Informationen an das Flughafen-Team weitergeben. Der Flughafen hält Rollstühle und rollstuhlgerechte Fahrzeuge bereit, damit Sie bequem und problemlos in das Flugzeug gelangen.

 

Die angebotenen Dienstleistungen können Sie kostenfrei in Anspruch nehmen

  • Parkservice für Alleinreisende mit Behindertenausweis und Kennzeichnung „G"
  • Unterstützung beim Einchecken
  • Hilfe beim Gepäcktransport
  • Begleitung zur Pass- und Zollkontrolle
  • Beförderung zum Sitzplatz im Flugzeug bzw. nach Ankunft in die Empfangsbereiche

Einige Hilfen, die von unseren Mitarbeitern nicht geleistet werden können

  • Hilfestellung in der Toilette
  • Assistieren bei der Einnahme von Mahlzeiten
  • Verabreichung von Medikamenten oder Beaufsichtigung der Medikamenteneinnahme 

 

Anreise

Sollten Sie nicht mit dem eigenen PKW anreisen, bieten Ihnen Taxi- und Transferunternehmen aus der Region einen bequemen Shuttle-Service von der Haustür zum Flughafen und zurück an. Die Fahrzeuge halten dann direkt vor dem Fluggastgebäude.

 

Anreise mit dem Bus
Zwischen dem Hauptbahnhof Paderborn und dem Terminal am Flughafen verkehren die Schnellbuslinie S60 und die Linie 460 der BBH BahnBus Hochstift GmbH. Der Nachtexpress NE 16 verkehrt an Wochenenden und vor ausgewählten Feiertagen. Die Bushaltestellen befinden sich direkt vor dem Fluggastgebäude. Blinde Passagiere finden ein taktil erfassbares Leitsystem von der Bushaltestelle bis zur Rufsäule vor. Den aktuellen Fahrplan dieser Linien finden Sie auch auf den Internetseiten der BBH unter www.bbh-paderborn.de


Für zusätzliche Informationen wenden Sie sich bitte an das Service-Center unter der

Service-Hotline : 01805-99 66 33

Busverbindungen: Download Service-Point /Rufsäule

Bei Vorabbuchungen oder wenn Sie vor Ort Hilfestellung wünschen, nehmen Sie die Mitarbeiter des Flughafens am Informationsschalter im Fluggastgebäude in Empfang. Alternativ können Sie auch die Rufsäule auf dem Außengelände vor dem Terminal nutzen, um Kontakt mit dem Servicepersonal aufzunehmen.

 

Parkplätze
Parkplätze für Personen mit einem gültigen Behindertenausweis (inkl. Kennzeichnung „G") sind in den ersten Parkreihen direkt vor dem Terminal ausgewiesen (maximale Parkdauer 24 Std.). Sollten Sie Ihr Fahrzeug über den gesamten Reisezeitraum abstellen wollen, empfehlen wir für Alleinreisende mit eingeschränkter Mobilität unseren kostenlosen Parkservice. 

 

Parkservice für Alleinreisende Fluggäste mit eingeschränkter Mobilität
Für behinderte Fluggäste ohne Begleitperson mit der Kennzeichnung "G" im Schwerbehindertenausweis bieten wir das Parken auf allen Flächen für die vergünstige Gebühr von 2,- Euro pro Tag (1,- Euro ab dem 15. Tag) inklusive eines Parkservices an.

 

Bei Ankunft stellen Sie Ihr Fahrzeug direkt vor dem Haupteingang ab und melden sich am Informationsschalter im Terminal. Mitarbeiter des Flughafens parken Ihr Fahrzeug auf einem der Parkplätze und händigen Ihnen den Fahrzeugschlüssel wieder aus.

 

Nach Ihrem Urlaub melden Sie sich wieder an der Information. Anschließend wird Ihr Fahrzeug von unseren Mitarbeitern von dem gekennzeichneten Parkplatz abgeholt und direkt vor dem Terminal für Sie bereitgestellt.

 

 

Sollten Sie erste Hilfe benötigen, melden Sie sich bitte bei der Information oder bei dem Flughafenpersonal.

Fon: +49 (0) 2955. 77-0

Für den ärztlichen Dienst des Airports ist die ansäsige Kreisfeuerwehrzentrale zuständig. Diese ist unter folgender Rufnummer 112 zu erreichen.

 

Tipps für Ihre Reisevorbereitung

Aus organisatorischen Gründen ist grundsätzlich das Reisebüro bzw. die Fluggesellschaft Ihr Ansprechpartner für die Planung einer Reise bzw. eines Fluges. Hier erhalten Sie alle notwendigen Informationen über die Betreuungsmöglichkeiten während Ihrer Reise. Dennoch empfehlen wir, die folgenden Hinweise zu beachten:


Vor Ihrer Reise sollten Sie unbedingt mit Ihrem Arzt über Ihre Pläne sprechen. Er wird Sie über mögliche Besonderheiten oder Risiken aufklären und geeignete Vorgehens- und Verhaltensweisen empfehlen.

  • Fragen Sie Ihre Fluggesellschaft, ob eine Begleitung erforderlich ist.  
  • Klären Sie mit Ihrer Buchungsstelle den Grad Ihrer Behinderung und die von Ihnen benötigten Hilfen am Abflugort, im Flugzeug, bei möglichen Zwischenlandungen und am Zielort.  
  • Prüfen Sie, ob notwendige medizinische Atteste vorliegen oder eingeholt werden müssen.
  • Es empfiehlt sich, einen Tag vor Abflug Kontakt zu Ihrer Fluggesellschaft aufzunehmen und überprüfen zu lassen, ob Ihre speziellen Anforderungen an Ihre Flugreise berücksichtigt wurden.

Da wir immer bemüht sind, Ihnen einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, dürfen Sie uns gern über Hindernisse oder Unwägbarkeiten aufmerksam machen, damit wir diese schnellstmöglich beheben können.

 

Qualitätsstandards PRM als Download

Die Broschüre "Qualitätsstandards PRM nach Verordnung EG Nr. 1107/2006, Art. 9" finden Sie hier im Download.