Daten & Fakten

Der Airport PAD im Überblick


Wachstum

 

Der Airport wird kontinuierlich und bedarfsgerecht ausgebaut, um den Ansprüchen
  • der Fluggesellschaften
  • der ansässigen Unternehmen
  • der Passagiere
  • und der Besucher gerecht zu werden und den Wachstum zu fördern.

 

Start- und Landebahn: Länge: 2.180 m, Breite: 45 m

  • Für alle Mittelstreckenverkehrsflugzeuge bis zur Boeing 767 und Airbus A 310
  • Moderne Hochleistungsbefeuerungsanlage inkl. Mittellinienbefeuerung.
  • Flugnavigationsanlagen und Instrumentenlandesysteme für Präzisionsflüge in beiden Richtungen.
  • Flugzeughallen für die Unterstellung von Luftverkehrsflugzeugen.
  • Wartungshallen für Mittelstreckenflugzeuge (Airbus A 320/Boeing 757).
  • Betriebs- und Abfertigungsvorfeld, Tankanlagen und Betriebsausstattung für die Abfertigung und Abwicklung des Flugverkehrs.
  • Vorfeld: 87.679,00 m²
  • Abstellpositionen: 13
  • Flughafengelände ca. 227 Hektar

Statistiken 2006-2016


Jahr
Flugbewegungen
Passagiere total
Linie
Touristik
Sonstige

2016

2015

33.500

36.500

703.300

 772.000

 132.800

 129.800

546.600

 622.000

23.900

20.200

2014 35.300 764.000 126.100 617.60020.300
201335.471 794.992 130.728 644.11820.146
201240.145 873.621 121.859 730.92420.838
2011
42.380
  975.683
194.735
755.449
25.528
2010
38.706
1.030.795
209.854
790.207
30.734
200939.380   984.099216.179734.452
33.468
2008
38.477
1.137.036
281.151
830.129
25.756
2007
41.648
1.241.997
329.685
881.593
30.719
2006
41.000
1.272.205
327.522
911.48
33.201
      
      
      
      
      
      

Personalstatistik (Stand 2015)

Mitarbeiter der Flughafen Paderborn/Lippstadt GmbH (inkl. Tochterunternehmen): 228

Sonstige Firmen, Dienstleistungsunternehmen und Behörden am Airport: 626

Unternehmen im Gewerbepark am Airport: 745

Gesamtzahl der Beschäftigten am Airport und im Gewerbepark: 1599

Gesellschafter der Flughafen Paderborn/Lippstadt GmbH

Die Höhe der Beteiligung richtet sich nach der Nähe zum Flughafen, der Bevölkerungsstärke und der Wirtschaftskraft der Kreise sowie der Inanspruchnahme aus der Region. Gesellschafter sind die Kreise: Paderborn, Soest, Höxter, Gütersloh, Lippe und der Hochsauerlandkreis sowie die Industrie- und Handelskammern Ostwestfalen zu Bielefeld und Lippe zu Detmold und die Stadt Bielefeld.

  • Kreis Paderborn 56,38 %
  • Kreis Soest 12,26 %
  • Kreis Gütersloh 7,84 %
  • Hochsauerlandkreis 3,92 %
  • Kreis Höxter 3,92 %
  • Kreis Lippe 7,84 %
  • Stadt Bielefeld 5,88 %
  • IHK Bielefeld 1,57 %
  • IHK Detmold 0,39 %