Spende Deutsche Schlaganfall-Hilfe

 

1.000 Euro gehen an Gütersloher Stiftung
Paderborn-Lippstadt Airport sammelt für die Deutsche Schlaganfall-Hilfe

 

12. August 2016 - Besucher und Aussteller zeigten viel Herz beim Frühlingserwachen und spendeten 1.000 Euro.
Mehr als 5000 Gäste besuchten am 10. April 2016 die Veranstaltung Frühlingserwachen am Heimathafen. Dort verwandelte sich das Terminal in eine frühlingshafte Reise-, Spiel und Ausstellungsfläche für rund 60 Aktionen und Aussteller, die den Winter symbolisch verabschiedeten.


An jedem Stand warben kleine Boxen um eine freiwillige Spende für die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe, die 1993 durch Liz Mohn gegründet wurde. Die Stiftung setzt sich für eine bessere Versorgung von Schlaganfallpatienten ein, klärt die Bevölkerung über die Risikofaktoren auf und informiert und berät die Betroffenen.


Airport-Geschäftsführer Dr. Marc Cezanne ist eine Unterstützung dieser Stiftung besonders wichtig: „Menschen jeden Alters, selbst Säuglinge und kleine Kinder, können einen Schlaganfall erleiden. Die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe hat in den vergangenen 23 Jahren bereits wichtige Präventions- und Aufklärungsarbeit geleistet, die es gilt, weiter zu unterstützen. Der Heimathafen möchte auch in Zukunft einen Beitrag hierzu leisten".


Während des Frühlingserwachens wurden in den Spendenboxen und durch die Einnahmen der Paderborn-Lippstadt Airport-Tombola Einnahmen in Höhe von 1.000,- Euro erzielt, die jetzt dem Vorstandsvorsitzenden der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe, Dr. Michael Brinkmeier, mit einem symbolischen Scheck überreicht werden konnten.


Brinkmeier freute sich sehr über die Spende. „Wir werden den Betrag dafür einsetzen, die Versorgung in der Region weiter zu verbessern", versprach der Vorstand. Die Stiftung plant ein Modellprojekt mit Schlaganfall-Lotsen in der Region Ostwestfalen-Lippe. Sie sollen Betroffene und Angehörige bis zu ein Jahr nach dem Schlaganfall beraten und begleiten. „Wir wollen in unserer Heimatregion den Beweis antreten, dass dieses Versorgungsmodell erfolgreich ist und allen Patienten in Deutschland zur Verfügung stehen sollte".

 

 

Bildunterzeile (v.l.n.r): Dr. Marc Cezanne, Geschäftsführer Flughafen Paderborn/Lippstadt GmbH, und Dr. Michael Brinkmeier, Vorstandsvorsitzender Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe

 

 

Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe:

Jährlich erleiden fast 270.000 Menschen in Deutschland einen Schlaganfall. Der Schlaganfall ist die dritthäufigste Todesursache und der häufigste Grund für Behinderungen im Erwachsenenalter.
Seit ihrer Gründung durch Liz Mohn 1993 verfolgt die Stiftung das Ziel, Schlaganfälle zu verhindern und den Folgen dieser Erkrankung entgegenzutreten. Von Prävention und Gesundheitsförderung über Notfall-Management und Akutversorgung bis hin zu Rehabilitation und Nachsorge engagiert sich die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe in allen Bereichen.
In der Akuttherapie hat die Stiftung Zeichen gesetzt: Heute gibt es in Deutschland mehr als 290 Schlaganfall-Spezialstationen, so genannte Stroke Units, die durch die Stiftung und die Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft zertifiziert werden.

 

zurück