Flüge

Unser Supportteam hilft Ihnen gerne weiter

Kontaktformular
Kontakt

FTT - Die Reisemesse am PAD geht in die zweite Runde

Neue Trends für den Urlaub 2020 

Zum zweiten Mal veranstalten ISIK Touristik und das Reisebüro AI-Star am Flughafen Paderborn-Lippstadt die FTT-Reisemesse und informieren über die neuesten Urlaubstrends. Nach einem erfolgreichen Auftakt im vergangenen Jahr präsentieren sich am 17. November zwischen 10 und 18 Uhr erneut über 30 Aussteller im Terminal des Heimathafens. Der Eintritt ist frei.

Als Hauptsponsor konnten die Veranstalter das am deutschen Markt noch junge Unternehmen ANEX Tour Deutschland gewinnen. Reiseinteressierte Besucher haben die Möglichkeit, sich über konkrete Angebote zu informieren und sich zusätzlich zu den aktuellen Frühbucherrabatten attraktive Messekonditionen zu sichern. Am Airport präsentieren sich Vertreter diverser Hotel-, Flug- und Reisegesellschaften, wie z.B. AIDA, FTI Touristik, Bentour Reisen, Side Royal Hotels, Corendon Airlines und Side Crown Hotels und stellen ihre Angebote in die Türkei sowie zu weiteren beliebten Urlaubsdestinationen vor.

Neben Einblicken in die Neuheiten und Highlights der kommenden Saison lockt auch eine Tombola mit vielen Flug- und Reisepreisen. Zwischen 17.00 und 18.00 Uhr findet die Verlosung statt. Zu gewinnen gibt es unter anderem Tickets von Turkish Airlines, zahlreiche Hotelaufenthalte und Reisegutscheine. Für das kulinarische Wohl sorgt Bärlin Curry. Auch ein Waffel- und ein Getränkestand sind geplant. Außerdem bieten ein Clown und Kinderschminken Unterhaltung für die kleinen Gäste. Das Parken zur Veranstaltung kostet drei Euro.

„Nach dem sehr gut aufgenommenen Auftakt im vergangenen Jahr, hoffen wir auf eine erfolgreiche Fortsetzung der FTT-Reisemesse. Wir wünschen uns, dass die Besucher viele Inspirationen für den nächsten Urlaub ab PAD finden“, sagt Dr. Marc Cezanne, Geschäftsführer der Flughafen Paderborn/Lippstadt GmbH.

Vom Flughafen Paderborn-Lippstadt kann der Sommerurlaub 2020 in die Türkei mit Direktflügen nach Izmir und Antalya geplant werden